Bertram Koch
Unternehmensberater
Business Coach
Personal Coach
Business Trainer

Katzen

Unsere drei Katzen sind ein Teil dieser Lebensgemeinschaft.

Sie haben so ähnliche Rechte wie Menschen - insbesondere das Recht, das zu tun, was ihnen Spass macht - soweit dieser Spass nicht mit den Bedürnisse der anderen Bewohner in Konflikt gerät.

Wenn das der Fall ist, dann müssen wir einen Kompromiss finden. Das ist uns bisher immer gelungen.

Warum Katzen? Hunde brauchen viel mehr Zeit und wollen immer mit uns spazieren gehen. Meine Katzen sind der Meinung, dass sie besser ohne mich auf Jagd gehen. Ich stelle mich aus ihrer Perspektive einfach zu ungeschickt an.

Warum nur drei? Es waren zwischendurch mal vier - aber eine ist überfahren worden. Vielleicht werden wir noch eine vierte Katze aufnehmen. Aber mehr als vier Katzen werden es nie werden.
Ich bin erst einmal für das Wohlergehen der Wesen verantwortlich, die bei mir leben. Katzen brauchen eine gewisse Reviergröße und wenn es zu eng wird, dann macht das die Katzen nicht glücklich. Außerdem sind Katzen ziemlich eifersüchtig und haben eine Bezugsperson. Bezugspersonen teilen gehört nicht zu dem, was Katzen gerne tun.

Katzenklappen? Ich glaube wir haben in jeder Tür eine, so dass die Tiere sich frei durch das Haus bewegen können. Katzen hassen es, eingesperrt zu sein. Sie dürfen auch in mein Büro und den Coaching Raum. Sie werden sie also kennen lernen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok